20. Juni 2012

Als Metzgerschweißung bezeichnet man eine unsachgemäße Reparaturschweißung, bei der durch zuviel Materialvorschub eine übermäßig dicke Schweißnaht entsteht (“Würste”). Oft sind diese Schweißnähte nicht richtig durchgeschweißt und tragen so nicht richtig. Deshalb werden sie vom TÜV meist beanstandet.




Kommentar hinterlassen

Before you submit form:
Human test by Not Captcha