4. Dezember 2013

Von Heidelberger Tieferlegung, Heidelberger Tuning oder Heidelberger Fahrwerk spricht man scherzhaft, wenn das Fahrzeug einfach mit Zementsäcken oder anderen schweren Dingen beladen wurde und deshalb tiefer liegt. Der Begriff leitet sich von HeidelbergCement, einem der großen Zementhersteller, ab.

Es soll wohl auch schon Pfuscher gegeben haben, die einen durchrosteten Fahrzeugboden mit Beton ausgegossen haben. Auch da redet man von Heidelberger Tuning. 2 Fliegen mit einer Klappe geschlagen: Unterboden dicht und tieferer Schwerpunkt. Diese Methode ist aber absolut nicht TÜV konform und auch nicht empfehlenswert.




Kommentar hinterlassen

Before you submit form:
Human test by Not Captcha