9. Juli 2012

Ein Antennenball ist eine Kugel aus Styropor, geschäumten Kunststoff oder Plastik, der auf die Antennenspitze gesteckt wird. Die Idee stammt aus Amerika. Erfinder ist wahrscheinlich die Tankstellenkette Unocal, die schon in den 60er Jahren den Antennenball als Werbemittel erkannte und jahrzehntelang Antennenbälle mit ihrem Firmenlogo, also orangene runde Bälle mit einer dunkelblauen 76 mit weißer Outline verteilte.

antennenball

Weitere Firmen, die den Antennenball als Werbemittel erkannten waren z.B. die Firma Moon oder die Firma EMPI. Auch gibt es einige Hamburgerketten in den USA mit ihrem eigenen Antennenball, wie z.B. Jack in the Box.

antennenball

Aber auch in der Zubehörindustrie kam man darauf, daß das doch eigentlich ein gelungener Gag ist und so gibt es heute ein breites Sortiment an Antennenbällen zu den verschiedensten Themen. Smileys mit/ohne Hüten, Antennenbälle mit Flammen, Rat Fink, Antennenbälle von Baseballteams, …

Die Antennenbälle werden einfach auf die Spitze der Antenne gedrückt und halten, weil die Spitze der Antenne dicker ist, als der Rest. Durch die Speed Limits in den USA sind dort Antennenbälle unbedenklich, bei den Höchstgeschwindigkeiten in Deutschland kann durch den Fahrtwind die Antenne verbiegen oder sogar abbrechen, deshalb empfiehlt es sich bei schnellen Fahrzeugen, die Teleskopantenne mit Antennenball nicht voll auszuziehen, damit sie stabiler ist.

 




Kommentar hinterlassen

Before you submit form:
Human test by Not Captcha